Östrogenmangel

Jucken und Ausfluss ist nicht immer Scheidenpilz

Wechseljahre-Östrogenmangel-Juckreiz
Es muss nicht immer Scheidenpilz sein: Beschwerden in der Scheidenschleimhaut können auch durch Östrogenmangel verursacht werden.
Getty Images/iStockphoto

Nicht jeder Juckreiz in der Scheidengegend kann den Pilzen angelastet werden, und auch Ausfluss kann eine Vielzahl von Ursachen haben. Bei Frauen in oder nach den Wechseljahren kann sich ein Östrogenmangel in der Scheidenschleimhaut als lästiger Juckreiz bemerkbar machen. Pilzinfektionen sind in diesem Alter deutlich seltener als in den fortpflanzungsfähigen Jahren.

Beschwerden im Intimbereich wie Juckreiz oder Ausfluss können verschiedene Ursachen haben. Neben einer Scheideninfektion kommen auch Kontaktallergien gegen Intimspray oder Waschmittel in Frage. Sie können im Bereich der Schamlippen auftreten und gehen mit Juckreiz einher.

  • zum Test

    Jucken, Brennen und Ausfluss: Deuten meine Beschwerden auf einen Vaginalpilz hin? Oder ists etwas anderes?

Bei Frauen in oder nach den Wechseljahren kann am Juckreiz im Intimbereich auch Östrogenmangel Schuld sein. Pilzinfektionen sind in diesem Alter deutlich seltener als in den fortpflanzungsfähigen Jahren.

Ein weiterer möglicher Auslöser von sehr heftigem Juckreiz können auch Filzläuse sein, die sich bevorzugt zwischen den Schamhaaren niederlassen. Beim genaueren Hinschauen kann man diese Tierchen leicht erkennen. Klagen sehr junge Mädchen über einen weißlichen Ausfluss ohne sonstige Symptome, kann man sie beruhigen. Hier handelt es sich um den so genannten Weißfluss, der anzeigt, dass die weiblichen Hormone anfangen zu wirken und in einiger Zeit mit der ersten Menstruationsblutung zu rechnen ist.

Fischartiger Geruch deutet auf Bakterieninfektion hin

Wichtig ist die Unterscheidung der Scheidenpilzinfektion von der bakteriellen Vaginose. Auch hier hat sich das Gleichgewicht der Scheidenflora verschoben, allerdings in Richtung bestimmter Bakterien. Juckreiz und Brennen treten bei einer bakteriellen Vaginose im Gegensatz zur Pilzinfektion sehr selten auf. Typisch ist ein dünnflüssiger Ausfluss mit einem unangenehm fischartigen Geruch.

Was ist eine bakterielle Vaginose?

Wenn es im Intimbereich juckt und brennt, vermehrter Ausfluss und Intimgeruch bemerkt wird, kann das eine Scheideninfektion durch Bakterien sein, was auch bakterielle Vaginose genannt wird. Was das genau ist, erklärt Professor Werner Mendling im Interview.

Kade Fungin

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 09. September 2014

Passend zum Artikel
Fragen zum Thema
shop-apotheke.com
Scheidenpilz-Newsletter

Abonnenten erhalten einmal im Monat eine Zusammenstellung interessanter Artikel und Nachrichten zum Thema Scheidenpilz kostenlos per E-Mail.

bestellen
shop-apotheke.com
Videos

Zum Seitenanfang