Hausmittel zum Essen

Scheidenpilz: Kann Knoblauch Pilze besiegen?

Ein überholtes, aber oft genanntes Hausmittel gegen Scheidenpilz sind Knoblauchzehen. Wer das Lebensmittel zu diesem Zweck in die Scheide einführt, riskiert eine schmerzhafte Reizung der Schleimhaut. Knoblauch zu essen, gilt hingegen als sehr gesund. Er schützt zum Beispiel Herz und Gefäße und wirkt antibakteriell. Doch können die Zehen auch Pilze in Schach halten? Dieser Frage sind australische Forscher auf den Grund gegangen.

iStock_000025441940_Small.jpg
Mundgeruch nach dem Essen hin oder her: Knoblauch ist sehr gesund. Gegen Scheidenpilzinfektionen hilft er allerdings nicht.
iStock

Knoblauch werden eine ganze Reihe von heilsamen Wirkungen zugesprochen. Es wurde vermutet, dass sein Hauptinhaltsstoff, die Schwefelverbindung Allicin, auch beim Thema Scheidenpilz eine Rolle spielen könnte. So zeigten etwa frühere Untersuchungen, dass Knoblauch in vitro, also im Laborversuch gegen verschiedene Candida-Arten (Hefepilze) wirkt, die Ursache von Scheidenpilz.

Lokale Anwendung von Knoblauch schützt nicht vor Scheidenpilz

Inzwischen gilt als gesichert, dass die lokale Anwendung von Knoblauchzehen gegen Scheidenpilz nicht ratsam ist. Die scharfe Zehe irritiert die empfindliche Scheidenflora und kann zu einem Ungleichgewicht der darauf siedelnden Bakterien führen.

Milchsäurebakterien werden angegriffen. Diese sind jedoch wichtig, um die Vermehrung von Hefepilzen zu bremsen. Knoblauch als Hausmittel gegen Pilzinfektionen könnte also gerade das Gegenteil bewirken und Scheidenpilz begünstigen, statt ihn zu verhindern.

Orale Einnahme von Knoblauch gegen Scheidenpilz?

Nicht geklärt war bislang jedoch die Frage, ob es eine pilzhemmende Wirkung hat, Knoblauch zu essen oder Knoblauch-Präparate einzunehmen. Wissenschaftler der University of Melbourne stellten sich der Frage, inwieweit die orale Aufnahme von Knoblauch Scheidenpilz vorbeugen kann. Von 264 Frauen, die zu vaginalen Pilzinfektionen neigten, rekrutierten sie für ihre Studie 63, deren Scheidenflora eine relativ hohe Candida-Besiedelung aufwies, die aber keine Symptome einer Infektion verspürten. Candida albicans ist der wichtigste Auslöser von Pilzinfektionen der Scheide.

Studie: Knoblauch-Kapseln versus Placebo

Die 63 Frauen wurden per Zufallsprinzip auf zwei Untergruppen verteilt. Die erste Gruppe erhielt täglich Knoblauch-Kapseln. Die zweite Gruppe bekam ein Placebo (wirkstofffreies Scheinmedikament), ohne das zu wissen. Die Einnahme richtete sich nach dem Zyklus der Frauen und begann jeweils zwei Wochen vor dem zu erwartenden Menstruationsbeginn.

In dieser Zeitspanne ist die Vagina hormonell bedingt besonders dicht besiedelt. Alle Probandinnen nahmen täglich selbst einen Schleimhautabstrich vor, der noch am gleichen Tag im Spezialbehälter an ein Labor gesandt wurde. Verglichen wurde dann die Anzahl an Frauen, deren Scheidenflora sieben Tage vor der Menstruation mit Candida albicans besiedelt war. So konnten die Forscher kontrollieren, ob die Einnahme von Knoblauch-Präparaten die Scheidenflora beeinflusst.

Knoblauch kann Scheidenpilz nicht verhindern

Das Ergebnis: Es gibt keinen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Knoblauchkapseln und einem geringeren Risiko für Scheidenpilz. Die Analyse der Zusammensetzung der Scheidenflora zeigte keinen signifikanten Unterschied zwischen den Frauen, die Knoblauch-Tabletten geschluckt hatten, und denjenigen, die das Placebo angewendet hatten.

Die Einnahme von Knoblauch-Tabletten zeigte keinen Nutzen im Hinblick auf die Besiedelung der Vaginalhaut mit Candida albicans. Die nach den Laborversuchen erwartete antimykotische (gegen Pilze gerichtete) Wirkung von Knoblauch bestätigte sich also nicht. Allerdings streben die Forscher weitere Untersuchungen mit längeren Studienzeiträumen an, um verlässlichere Ergebnisse zu erhalten.

Scheidenpilz: Tipps und Regeln für Betroffene

Autor:
Letzte Aktualisierung: 10. März 2015
Quellen: Abstract zur Studie: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24308540

Passend zum Artikel
  • Expertenrat Scheidenpilz
    Knoblauch gegen scheidenpilz
    29.01.2008 | 11:59 Uhr

    Hallo ich habe immer wieder Probleme mit candida albans. Reagiere sehr empfindlich bei...   mehr...

Fragen zum Thema
Broschüren
shop-apotheke.com
Scheidenpilz-Newsletter

Abonnenten erhalten einmal im Monat eine Zusammenstellung interessanter Artikel und Nachrichten zum Thema Scheidenpilz kostenlos per E-Mail.

bestellen
shop-apotheke.com
Videos

Zum Seitenanfang