Video FAQs

Die wichtigsten Fragen zu Scheidenpilz

Haeufige Fragen (FAQ) von A-Z-121353408.jpg
Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen!
Getty Images/iStockphoto

Dr. Clad von der Universitätsfrauenklinik Freiburg beantwortet in unseren Video FAQs die häufigsten Fragen zum Thema Scheidenpilz: Was ist Scheidenpilz? Wie kann ich ihn behandeln? Was tun bei einer chronischen Scheidenpilz-Infektionen?

Zum Anschauen sollten Sie eine schnelle Internetverbindung etwa über ISDN oder DSL haben. Bitte schalten Sie die Lautsprecher ein oder schließen einen Kopfhörer an, die Video FAQ sind vertont.

Zum Starten der Videos zu Fragen zum Thema Scheidenpilz klicken Sie bitte auf den jeweiligen Link:

Scheidenpilz: Was Sie beachten sollten
1 von 12
  • scheidenpilz01_wäsche-86515386.jpg
    Richtig Waschen

    Während einer Pilzinfektion Waschlappen, Handtücher und Unterwäsche täglich wechseln und diese bei mindestens 60 Grad mit einem Vollwaschmittel in der Waschmaschine waschen.

    Getty Images/Pixland

  • dscheidenpilz10_yoghurt-tampon-v1051020.jpg
    Vorsicht vor seltsamen Hausmitteln (1)

    Tampons mit Joghurt zählen dazu, denn es kursiert der Mythos, dass sie den Pilz in der Scheide bekämpfen helfen. Jedoch die Tampons entziehen der entzündlich veränderten Schleimhaut Feuchtigkeit und trocknen sie aus. Außerdem sind die Bakterienstämme im Joghurt andere als die natürlich vorkommenden Laktobazillen.

    Getty Images/Pixland

  • scheidenpilz03_uwäsche-141265464.jpg
    Welche Wäsche geeignet ist

    Auf Hosen und Slips aus Synthetik lieber verzichten und Baumwollwäsche bevorzugen, String-Tangas nur zu besonderen Gelegenheiten tragen.

    Getty Images/iStockphoto

  • scheidenpilz09_hygiene-159085301.jpg
    Keine übertriebene Hygiene

    Versuchen Sie nicht, den Pilz durch übertriebene Hygiene „wegzuwaschen“ oder Intimdeos und Scheidenspülungen zu verwenden – das beeinträchtigt das Scheidenmilieu negativ.

    Getty Images/iStockphoto

  • scheidenpilz02_schwimmbad-149470140.jpg
    Worauf Sie im Schwimmbad oder am Meer achten sollten

    Im Schwimmbad immer Handtücher unterlegen und nasse Badesachen rasch wechseln. Denn Pilze lieben Feuchtigkeit und Wärme!

    Getty Images/iStockphoto

  • scheidenpilz10_knoblauch-101069487.jpg
    Vorsicht vor seltsamen Hausmitteln (2)

    Knoblauch in die empfindliche Intimregion einzubringen, kann unangenehme Reizungen und allergische Reaktionen hervorrufen.

    Getty Images/Hemera

  • scheidenpilz07_reiseapotheke-99905740.jpg
    Was Sie auf Reisen dabei haben sollten

    Ein wirksames Antipilzmittel gehört in jede Reiseapotheke, um die oft peinliche und langwierige Suche nach ärztlicher Hilfe in der Ferne und Experimente mit landesüblichen Medikamenten zu vermeiden.

    Getty Images/Hemera

  • Binde.JPG
    Luftdurchlässige Binden benutzen

    Scheidenpilz während der Periode? Bindenbenutzerinnen sollten dann unbedingt darauf achten, luftdurchlässige Exemplare zu wählen. Denn Plastik im Intimbereich – ob in Unterwäsche oder Binde – fördert die Feuchtigkeit und damit den Scheidenpilz.

    Getty Images/Hemera

  • Scheidenpilz nicht totschweigen.JPG
    Scheidenpilz nicht totschweigen

    Denn das funktioniert nicht! Wer seinen Mut zusammennimmt und frühzeitig in die Apotheke geht, bekommt effektive Medikamente gegen den Scheidenpilz. Apotheken-Angestellte haben sehr häufig mit Mykosen zu tun, also keine Bange.

    Getty Images/Hemera

  • Scheidenpilz-Milchsäure.JPG
    Scheidenmilieu mit Milchsäure stärken

    Nach dem Scheidenpilz oder wenn eine Frau sehr häufig betroffen ist, empfiehlt es sich, die Scheidenflora mit einer Milchsäurekur aufzubauen und so die Abwehr der Schleimhaut zu stärken. Der beste Zeitpunkt dafür: kurz nach der Menstruation.

    Getty Images/Hemera

  • Scheidenpilz_Partner mitbehandeln.JPG
    Unter Umständen den Partner mitbehandeln

    Meist ist es nicht nötig, den Partner mitzubehandeln, wenn die Frau Scheidenpilz hat. In seltenen Fällen kommt es aber vor, dass der Pilz sich am Penis festsetzt. Dann ist eine Behandlung des Jungen oder Mannes angesagt, damit es nicht zur gegenseitigen Ping-Pong-Infektion kommt.

    Getty Images/Hemera

  • Scheidenpilz_Teebaumöl.JPG
    Vorsicht vor seltsamen Hausmitteln (3)

    Dass Teebaumöl Scheidenpilz bekämpfen soll, ist ein Mythos. Das Öl kann untenherum aufgetragen sogar die empfindliche und vom Pilz gestresste Schleimhaut reizen und schadet dann eher.

    Getty Images/Hemera

 

Was sind die Symptome von Scheidenpilz?

Juckreiz im Eingangsbereich der Scheide und ein veränderter Ausfluss sind typische Beschwerden, die mit einer Scheideninfektion einhergehen können, erklärt Experte Professor Dr. Werner Mendling im Interview.

Kade Fungin

Autor: Lifeline
Letzte Aktualisierung: 09. November 2013

Fragen zum Thema
Scheidenpilz
shop-apotheke.com
shop-apotheke.com

Zum Seitenanfang