Ansteckungsdauer Scheidenpilz

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

20.03.2017 | 10:49 Uhr

Hallo , 

ich bin in der 37ssw und bekam aus heiterem Himmel letzte Woche ein Rezept meiner Frauenärztin zugeschickt für Canifug (6 Zäpfchen a 100mg Clotrimazol und Salbe mit 1g pro 100g Salbe Wirkstoff) obwohl ich keine Beschwerden hatte und der ph Wert beim letzten Termin auch mit 4,4 gut war. Aber laut kultureller Untersuchung habe ich wohl eine Pilzinfektion.Nun habe ich  gestern meine Therapie abgeschlossen und frage mich wie lange ich mich bei mir selber noch anstecken kann über die Toilette, die Unterhosen und normalen Hosen die ich trage ? Ich wollte nämlich heute gerne das Bad putzen und die Wäsche waschen.Unterhosen und Handtücher habe ich mit 90 grad gewaschen , meine Hosen und die Bettwäsche wollte ich bei 60 Grad waschen muss ich das bei der nächsten Fihre Wäsche diese Woche nochmal machen ? Aber wenn ich jetzt sowieso noch ansteckend bin lohnt das mit dem Bad putzen ja eher noch nicht. Desweitern bin ich super verunsichert wie lange ich den schon mit dem Pilz durch die Gegend gelaufen bin da ich ja keine Beschwerden hatte und die F.ärtzin unter den Mikroskop nichts festgestellt hatte sondernd anscheinend erst im Nachhinein.Das macht mir Angst und verunsichert mich sehr, was ist wenn ich jetzt immer noch einen Pilz und keiner merkt was das wäre für die Geburt ja auch supoptimal.Beschwerden kamen nämlich erst als ich mit der Therapie angefangen habe, mittlerweile sind die aber wieder weg bis auf ein gelegentliches Zwicken/ unangenehmes Gefühl an den Scharmlippen ist das normal ? Die Scharmlippen fühlen sich auch irgendwie total ausgetrocknet an.Ich benutzte zum Waschen des Intimbereichs Sagella Active 3,5 pH extra für Schwangere und Infektionsgefährdete sollte ich das weiter benutzen oder eher das Sagella für wiederkehrende Infektionen (Sagella Hydramed ph 4,5) nehmen ? Und noch zwei letzte fragen wie lange muss ich die Salbe noch verwenden und sollte ich eher eine Kur mit MilchsäureZäpfchen machen oder mich nochmal 5 Tage mit der Multigyn Flora Plus behandeln ?  Vielen Dank im Vorraus 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Beitrag melden
20.03.2017, 11:25 Uhr
Antwort

Ich habe noch etwas vergessen, ist es normal , dass es beim abputzen nach dem Wasser lassen noch etwas unangenehm ist und ganz minimal leicht brennt. Es hört aber direkt Danach wieder auf. Generell habe ich ja noch ein leichtes Gefühl des Unbehagens im Intimbereich aber da ich die ganze Zeit zu Hause unten rum frei rumlaufe um dem Pilz auch ja kein geeignetes Angriffsfeld zu bieten, ist das Gefühl eher wenn ich eine Hose trage da.Oder ich bilde mir das nur ein weil ich so verunsichert über das ganze bin. :/ Ich habe auch komplett auf Zucker in der letzten Woche verzichtet bis aus Obst wobei ich nun gelesen habe das Fruchtzucker auch schlecht für Candida sei also weder ich auch auf Obst und Milchprodukte wg. Milchzucker  verzichten. Ich bin einfach nur total verunsichert weil ich wirklich nichts getan habe, was einen Pilz begünstigt ( keine fremden Toiletten, Waschen mit Sagella und danach trocken föhnen damit auch nichts unten rum feucht ist, kein Sex und Handtücher und Unterhosen  werden immer auf 60 grad gewaschen, ich kontrolliere selber noch meinen ph wert ) und trotzdem habe ich einen bekommen. :/ Das bringt mich zum verzweifeln.

Beitrag melden
20.03.2017, 11:48 Uhr
Kommentar

Ist es normal das die Salbe noch brennt wenn ich sie jetzt Auftrage ? 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
22.03.2017, 07:36 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

Frauen, die ein Kind erwarten, erkranken relativ häufig an Scheidenpilz. Grund dafür sind die Schwangerschaftshormone: Sie lassen den Zuckergehalt der Zellen in der Vaginalschleimhaut ansteigen, so dass der Scheidenpilz-Erreger „Candida albicans“ (in 80% der Fälle Auslöser der Pilzinfektion) einen idealen Nährboden vorfindet. Zudem ist das Immunsystem schwangerer Frauen sehr empfindlich und es kann schneller als sonst zu Infektionen kommen.

Das Vorgehen Ihrer Frauenärztin ist absolut Routine. Es wird empfohlen, ab der 34. Schwnagerschaftswoche einen Pilnachweis zu machen und wenn dieser positiv ist, wie in Ihrem Fall, dies auch zu behandeln, unabhängig davon ob Symptome aufgetreten sind oder nicht.

Es ist nicht nötig, dass Sie Ihre ganze Umgebung desinfizieren, da normalerweise die Infektion von Pilzen kommt, die bereits auf Ihrer Schleimhaut zu finden sind. Sie sollten sich in erster Linie an die allgemeine Maßnahmen halten, wie z.B. atmungsaktive Unterwäsche (aus Baumwolle), aber auch eine angepasste Intimpflege mit speziellen Waschlotionen für den Intimbereich. Nehmen Sie ruhig das Präparat für Schwangere, da dies ja bei Ihnen im Vordergrund steht.

Wenn die Salbe beim Auftragen jetzt brennt, ist Ihre Haut eventuell einfach sehr gereizt, dann können Sie diese auch absetzen. Bevor zu einer Milchsäure-Kur greifen, sollten Sie vorher auf jeden Fall nochmal Ihre Frauenärztin konsultieren und mit Ihr das weitere Vorgehen besprechen. Schwangere sollten nicht selbständig irgendwelche Präparate nehmen, sondern dies immer mit Ihrem Frauenarzt/-Ärztin besprechen. Suchen Sie noch einmal ein ausführliches Gespräch mit Ihrer Frauanärztin, damit Sie sich die letzten Wochen in Ruhe auf die bevorstehende Geburt vorbereiten können. 

Mit freundlichen Grüßen,

Lifeline Gesundheitsteam

 

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Expertin

Stellen Sie selbst eine Frage

... an unsere Nutzer

Diese Artikel über Scheidenpilz könnten Sie interessieren

Die größten Mythen rund um Scheidenpilz
Scheidenpilz

Kommt Scheidenpilz vom Sex und sollten Frauen mit Pilzinfektion Sauna und Schwimmbad besser meiden? mehr...

Die Scheide gesund erhalten
Scheidenmilieu

Was Frauen und Mädchen tun können, um ihre Intimregion zu pflegen und zu schützen mehr...

Juckreiz, Ausfluss, Brennen: Was kann alles dahinterstecken?
Andere Erkrankungen

Nicht immer ist Scheidenpilz schuld an Symptomen wie Juckreiz, Brennen und Ausfluss! Welche Krankheiten noch infrage kommen mehr...

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in Fragen und Antworten unserer Experten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Fragen und dazu passenden Antworten unserer fachkundigen Experten zum Thema Scheidenpilz.

Gratis Broschüren
Stellen Sie hier Ihre Frage!

Im Expertenrat zum Thema Scheidenpilz können Sie unserer ausgewiesenen Spezialistin all Ihre Fragen stellen

zum Expertenrat
Scheidenpilz-Newsletter

Abonnenten erhalten einmal im Monat eine Zusammenstellung interessanter Artikel und Nachrichten zum Thema Scheidenpilz kostenlos per E-Mail.

bestellen
shop-apotheke.com
shop-apotheke.com

Zum Seitenanfang