Chlamydien Nachwirkungen!?

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

11.08.2017 | 14:53 Uhr

Hallo Frau Dr.Oppelt,

 

bei mir wurden Chlamydien nachgewiesen, nachdem ich Harndrang+brennen+vermehrten weiß-gelblichen Ausfluss hatte. Diese wurden vor Jahren schonmal festgestellt, ebenso behandelt. Alle PCR-Abstriche negativ gewesen bis dato.

Nun habe ich erneut mit Azithromycin 1,5g behandelt, da sich keine Besserung einstellte mit Doxy über 14 Tage a 200mg pro Tag! Die Behandlung ist seit 2 Tagen vorbei, ich leide aber weiter unter Harndrang. Und der Ausfluss hat sich die letzten 7 Tage von weiß-dicklich-gelblich zu recht dünnflüssig geändert. Der Abstrich auf Gonokokken war negativ, der Abstrich aus der Scheide war auch völlig im Normalbereich, nur vereinzelte Staphylokokken, seien nicht behandlungswürdig. (2 Tage her)

 

Kann das eine Nachwirkung von den Chlamydien sein, dass jetzt noch wässriger Ausfluss vorliegt und Harndrang? Eine erneute Testung per NAAT soll in 6 Wochen erfolgen!

Ich bin langsam ratlos!

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.08.2017, 13:40 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo, 

sowohl der dünnflüssige Ausfluss, vor allem wenn dieser auch unangenehm riecht, sowie der Harndrang können ein ganz allgemeiner Hinweis auf eine bakterielle Infektion sein. Es kann also zum einen ein Hinweis darauf sein, dass die Chlamydieninfektion noch nicht vollständig abgeklungen ist, kann aber auch bedeuteten, dass es noch andere bakterielle Erreger vorhanden sind. Sollten sich die Symptome nicht bessern, sollten Sie wieder bei Ihrem behandelnden Arzt vorstellig werden um eventuell doch auch eine weitere antibakterielle Therapie einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam 

Beitrag melden
14.08.2017, 14:41 Uhr
Antwort

Dankeschön. Deshalb wurde ein anderer Abstrich eingeschickt. Scheidenflora 1A hieß es da laut Professor, viele Laktos, paar Staphylos. Aber sonst alles ok. Ph war auch 4.0! Könnten es also noch Nachwirkungen sein von den Chlamydien bzw sind diese ggf noch nicht bekämpft? Das stelle ich ja dann erst Ende September fest. Da ich gerade in wichtigen Prüfungen stecke und der Gynprof auch rät abzuwarten, möchte ich mich nicht erneut mit Doxy vollpumpen. Man sah auch dir ganze Zeit keinerlei Entzündungsanzeichen. Jedenfalls so diE Aussage des Professors.

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
18.08.2017, 15:13 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

ja, wie schon oben beschrieben, kann es auch eine Nachwirkung sein oder ein Hinweis auf eine noch nicht vollständig abgeklungene Infektion. Sicher ist aber der Hinweis gut, abzuwarten, so lange sich die Symptome nicht verschlimmern.

Mit freundlichen Grüßen

Lifeline Gesundheitsteam 

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Expertin

Diese Artikel über Scheidenpilz könnten Sie interessieren

Die größten Mythen rund um Scheidenpilz
Mein Leben

Kommt Scheidenpilz vom Sex und sollten Frauen mit Pilzinfektion Sauna und Schwimmbad besser meiden? mehr...

Juckreiz, Ausfluss, Brennen: Was kann alles dahinterstecken?
Andere Erkrankungen

Nicht immer ist Scheidenpilz schuld an Symptomen wie Juckreiz, Brennen und Ausfluss! Welche Krankheiten noch infrage kommen mehr...

Gesunde Scheidenflora: Die besten Tipps
Scheidenmilieu

Frauen können selbst eine Menge für ein gesundes, saures Milieu im Intimbereich tun mehr...

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in Fragen und Antworten unserer Experten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Fragen und dazu passenden Antworten unserer fachkundigen Experten zum Thema Scheidenpilz.

Gratis Broschüren
Stellen Sie hier Ihre Frage!

Im Expertenrat zum Thema Scheidenpilz können Sie unserer ausgewiesenen Spezialistin all Ihre Fragen stellen

zum Expertenrat
Scheidenpilz-Newsletter

Abonnenten erhalten einmal im Monat eine Zusammenstellung interessanter Artikel und Nachrichten zum Thema Scheidenpilz kostenlos per E-Mail.

bestellen
shop-apotheke.com
shop-apotheke.com

Zum Seitenanfang