Empfindliche Vulva nach Scheidenpilz

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

19.07.2018 | 13:23 Uhr

Guten Tag

Ich hatte einen hartnäckigen Scheidenpilz. Habe diesen behandelt mit Vaginaltabletten, Creme sowie noch eine Fluconazol 150mg Tablette. Ich hsbe keine Beschwerden mehr somit sollte der Pilz weg sein.

Ich habe aber eine empfindliche Vulva sowie Schleimhaut. Kann da eine Creme helfen, diese wieder aufzubauen? Zudem habe ich um die Klitoris herum manchmal etwas weisslichen Belag. Ist das wieder ein Anzeichen für einen Pilz oder ist es normal? Auch beim Sex schwillt der gesamt Vulva Bereich extrem an. Das hatte ich vorher nicht so extrem. Kann das durch strapazierte Schleimhaut verursacht sein?

Danke für die Rückmeldung. 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
26.07.2018, 10:30 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Jenn11,

eine Pilzbehandlung kann die Schleimhaut leider sehr strapazieren, daher kann eine Milchsäurekur nach erfolgreicher Beendigung der Pilzbehandlung helfen, das Scheidenmilieu wieder vollständig ins Gleichgewicht zu bringen.

Der weißliche Belag kann leider ein Anzeichen einer Infektion sein. Da man das leider ohne Untersuchung nicht ausschließen kann, sollten Sie dies nochmal beim Frauenarzt abklären bevor Sie eine Milchsäurekur beginnen.

Mit freundlichen Grüßen

Lifeline Gesundheitsteam