Kann mir jemand einen Rat geben

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

04.12.2017 | 21:14 Uhr

Ich hatte vor ein paar Monaten schon mal probleme mit pilz und zwar hatte ich ständig Blasenentzündung und bekam 2 mal diese 1 mal Antibiotika und dannach hatte ich pilz und hab ihn auch richtig behandelt dennoch   habe ihn nur schwer wegbekommen entweder habe ich mich zu der Zeit mit meinem Partner immer wieder angesteckt das weiß aber keiner, hab ihn dennoch später immer mit behandeln lassen. Hinterher  hat kandefungin3 nicht mehr geholfen also nahm ich Canesten dies half sehr gut. Jetzt vor gut 2 Wochen habe ich Antibioika genommen und da durch wieder pilz bekommen und ich habe noch mal kandefungin3 versucht das half nach der zweiten Anwendung von den Zäpfchen nicht also nahm ich Canesten One einmal Anwendung damit Kamm ich gut klar hatte in der Zwischenzeit meine Tage habe die Salbe trotzdem noch angewendet und das ging auch eine Woche gut und jz weiß ich nicht mehr weiter ob ich mich doch bei meinem partner angesteckt habe ( habe ihn diesmal noch nicht mit behandelt) oder das die Medikamente schon nicht mehr Anschlagen. Meine Eltern sind auch schon verzweifelt und ich auch sie haben mir jetzt Canesten 3 mal Anwendung besorgt ... was wenn das nicht hilft. Was soll ich dann machen .. möchte ungerne wieder zum Arzt :TIRED:

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
08.12.2017, 09:31 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo Lola.toll,

es ist verständlich, dass Sie nicht gerne zum Arzt gehen, da sind Sie nicht allein. Trotzdem muss man leider sagen, bei ständig wiederkehrenden Pilzinfektionen ist von einer Selbstdiagnostik und Eigenbehandlung abzuraten. Das Problem ist, dass Studien immer wieder zeigen, dass es dabei sehr häufig zu Fehldiagnosen und dadurch zu Falschbehandlung kommt. Darüberhinaus sollte bei einer immer wiederkehrenden Pilzinfektion nicht nur ein Abstrich gemacht werden, sondern eine mikrobiologische Untersuchung um zu sehen um welchen Erreger es sich genau handelt, damit man diesen dann gezielt bekämpfen kann. Ebenso sollte der Partner mitbehandelt werden, aber auch das nach Möglichkeit in Absprache mit dem behandelden Arzt. Auch wenn ein Arztbesuch nicht besonders angenehm ist, sollten Sie diesen auf jeden Fall in Angriff nehmen, damit sich durch Fehlbehandlungen keine Resistenzen entwickeln.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam 

Beitrag melden
08.12.2017, 17:00 Uhr
Antwort

Danke das wenigstens einer mir mal antwortet :) da ich jetzt doch diese Behandlung gemacht habe und ich keine Beschwerden mehr habe und mein Partner auch mit einer behandlung dran ist. Aber ab wie merkt man das es wirklich weg ist ? Ich habe jezt nur noch einen weißen klebrigen ausfluss recht  noch ein bosschen sauer kann aber auch sein das ich mir das nur einbilde und der ausfluss ist wesentlich anders wie am anfang ist das normal ? Und wäre nett wenn Sie darauf noch mal antworten und beim nächsten mal wenn ich so was hab gehe ich Soviet zum Arzt: ) LG 

Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
11.12.2017, 14:16 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

leider wäre auch hier wieder die sicherste Methode mittels eines Abstrichs zu kontrollieren ob noch Erreger nachweisbar sind. Der weißlich Ausfluss kann auch normal sein, so dass es leider so nicht zu beurteilen ist, ob die Infektion vollständig abgeklungen ist. Prinzipiell gilt aber, wenn sämtliche Symptome, wie Brennen und Jucken und krümeliger Ausfluss verschwunden sind, ist dies ein guter Hinweis drarauf, dass die Infektion abgeklungen ist. Leider gibt dies aber auch keine Sicherheit dafür, dass es nicht wieder zu einer Infektion kommen kann. Sollten sich also die Symptome wieder einstellen, sollten Sie, wie Sie es schreiben, auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam 

Stellen Sie selbst eine Frage!

... an unsere Expertin

Diese Artikel über Scheidenpilz könnten Sie interessieren

Gesunde Scheidenflora: Die besten Tipps
Scheidenmilieu

Frauen können selbst eine Menge für ein gesundes, saures Milieu im Intimbereich tun mehr...

Juckreiz, Ausfluss, Brennen: Was kann alles dahinterstecken?
Andere Erkrankungen

Nicht immer ist Scheidenpilz schuld an Symptomen wie Juckreiz, Brennen und Ausfluss! Welche Krankheiten noch infrage kommen mehr...

Sex und Scheidenpilz: 10 goldene Regeln
Sexualität

Verhütung, Analsex, Sexspielzeug: Welche Sex-Regeln ihr während, vor oder nach einer Infektion mit Scheidenpilz beachten solltet mehr...

Diskussionsverlauf
Stichwortsuche in Fragen und Antworten unserer Experten

Durchstöbern Sie anhand der für Sie interessanten Begriffe die Fragen und dazu passenden Antworten unserer fachkundigen Experten zum Thema Scheidenpilz.

Gratis Broschüren
Stellen Sie hier Ihre Frage!

Im Expertenrat zum Thema Scheidenpilz können Sie unserer ausgewiesenen Spezialistin all Ihre Fragen stellen

zum Expertenrat
Scheidenpilz-Newsletter

Abonnenten erhalten einmal im Monat eine Zusammenstellung interessanter Artikel und Nachrichten zum Thema Scheidenpilz kostenlos per E-Mail.

bestellen
shop-apotheke.com
shop-apotheke.com

Zum Seitenanfang