Trotz mehrmaliger Behandlung wiederkehrender Pilz

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

08.11.2017 | 18:42 Uhr

Hallo!

Auch ich leide wie viele hier schon seit mehreren Wochen unter einem Scheidenpilz und muss gestehen das es mir langsam sogar Schlafprobleme bereitet ,weil ich mir ernsthaft Sorgen mache. Ich hatte in der Vergangenheit selten einen Pilz und erstmalig nach der Geburt meines zweiten Sohnes und dem Einsetzen einer Kupferspirale. Ich hatte nun lange Zeit Ruhe und nun nach dem erneuten Einsetzen fing es wieder an. Nur mit dem Unterschied das die Behandlung nicht anschlägt und ich jedesmal nach meiner Periode erneut die Symptome bekomme. Jucken,brennen, starker Ausfluss und häufiger Harndrang. Ich wurde nun schon mit 12 Tabletten von Kadefugin behandelt und zusätzlich mit einer Tablette zur oralen Einnahme. Könnte es vll auch etwas anderes sein? Gibt es Erkrankungen die ähnliche Symptome hervorrufen? Oder könnte es vll tatsächlich an der Kuperspirale liegen? Könnte es auch chronisch werden oder sein? Ich weiss wirklich nicht mehr was ich machen soll. Ich bitte daher um einen Rat.:SORRY:

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
09.11.2017, 11:11 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

bei immer wiederkehrenden Infektion bzw. Symptomen sollte vom behandelnden Gynäkologen nicht nur ein normaler Abstrich, sonder auch eine mikrobiologische Untersuchung veranlasst werden um zum einen den genauen Erreger zu identifizieren und somit auch auszuschließen, dass es sich um mehrer Erreger handelt. Sprechen Sie am besten Ihren Gynäkologen darauf an, sollte dies bereits ohne verwertbares Ergebnis gemacht worden sein, wäre der Gang zu einem Spezialisten ratsam. Unter folgenden Link finden Sie eventuell einen Experten in Ihrer Nähe: https://www.scheidenpilz.com/behandlung/

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam